Freudenberg

Betreiber
Windenergie Freudenberg GmbH & Co. KG
Anlage

1 x VESTAS V 112
Nabenhöhe 140m, Rotordurchmesser: 112 m

Leistung
3.450 KW
aktueller Stand
Inbetriebnahme Anfang März 2016
Visualisierung (im Hintergund: bereits bestehende ENERCON Anlagen)

Inbetriebnahme der Windenergieanlage Freudenberg (04.03.2016)

Nach einer ca. 6-monatigen Bauphase konnte nun die Windanlage bei Freudenberg Anfang März Ihren Betrieb aufnehmen. Damit geht eine der leistungsstärksten Windanlagen in der Oberpfalz ans Netz. Im Gemeindegebiet Freudenberg realisierte Voltgrün auf einer für Windkraftnutzung vorgesehenen Fläche eine moderne Windanlage des Typs Vestas V-112 mit einer Generatorleistung von 3.450 KW. Damit können über 2.500 Haushalte mit sauberer erneuerbarer Energie versorgt werden. Nach dem Probebetrieb wird Voltgrün die Windanlage an den Betreiber, der Windenergie Freudenberg GmbH & Co. KG, übergeben können.

Landratsamt Amberg-Sulzbach erteilt die Genehmigung für die Windenergieanlage Freudenberg (20.03.2015)

Voltgrün hat nach insgesamt zweieinhalbjähriger Planungsphase die Genehmigung zur Errichtung einer Windenergieanlage im Gemeindegebiet Freudenberg erhalten. Die jetzt erteilte immissionsschutzrechtliche Baugenehmigung ist die erste im Landkreis Amberg-Sulzbach, seit zu Beginn 2014 die politischen Diskussionen um die Abstandsregelungen für WEA in Bayern begonnen haben. Die genehmigte Windenergieanlage vom Typ Vestas V 112 mit 140 m Nabenhöhe und 112 m Rotordurchmesser wird nördlich der bereits bestehenden Windenergieanlagen bei Witzlricht entstehen. Mit einer Nennleistung von 3,3 MW können weitere 2.500 Haushalte mit umweltfreundlichem Windstrom aus der Region versorgt werden.