Hoher Weg

Betreiber
Bürgerwindenergie Hoher Weg GmbH & Co. KG
Anlage

2 x NORDEX N117/2400
Nabenhöhe: 141m, Rotordurchmesser: 117m

Leistung
4.800 KW
aktueller Stand
Inbetriebnahme Ende Sept. 2014
Zuwegung WEA 2

Spatenstich Bürgerwindpark Hoher Weg (16.05.2014)

Bei sehr schönem Wetter versammelten sich am Freitag Abend viele Gäste zum Spatenstich des Windparks Hoher Weg an der bereits fertiggestellten Kranstellfläche der WEA 1 (nördlicher Standort). Unter den geladenen Gästen waren auch der 1. Bürgermeister der Stadt Auerbach Joachim Neuß, der stellvertretende Landrat Martin Weiß und MdL Reinhold Strobl, die alle bei Ihren Reden die Vorteile erneuerbarer Energien hervorhoben und insbesonders die regionale Umsetzung des Projektes in Auerbach lobten. Herr Wust begrüßte als Geschäftsführer der Bürgerwindgesellschaft besonders die vielen Gesellschafter aus der Region, die dieses Projekt aufgrund ihres finanziellen Engagement ermöglichten. Hr. Frank von Voltgrün erklärte abschließend die weiteren Bauabschnitte des Windparks. So solll noch im Juni mit dem Bau der Fundamente begonnen werden und parallel dazu die Kabeltrasse zum Netzanschlußpunkt nach Auerbach gegraben werden. Sofern es die Witterung zuläßt, ist der Bau der Betontürme, die Anlieferung der Großkomponenten und die Errichtung beider Anlagen in den Ferienwochen dieses Jahres geplant. Dadurch stellt Voltgrün eine vorzeitige Inbetriebnahme der Anlagen bereits im September 2014 in Aussicht. Gegenüber der ursprünglichen Planung würde dies für die Bürgergesellschaft einen erheblichen Vorteil im Form von Erträgen aus Stromerlösen während der windstarken Herbstmonate bedeuten. Im Anschluss an den Festreden wurde auf einen weiterhin reibungslosen Fortschritt des Windparks Hoher Weg angestoßen.

Baubeginn Infrastrukturmaßnahmen WP Hoher Weg (07.04.2014)

Ab dem 07.04.2014 beginnt Voltgrün mit den ersten Maßnahmen zur Realisierung des Windparks Hoher Weg. Das Bauunternehmen Martin Meier beginnt mit dem Bau der Zuwegung zu den entsprechenden Standorten. Anschließend werden die Kranstellflächen entsprechend den Vorgaben des Windanlagenherstellers NORDEX errichtet. Der Aushub und der Bau der Fundamente wird für Sommer / Herbst 2014 geplant. Mit dem rechtzeitigen Beginn dieser Baumaßnahmen stellt Voltgrün die geplante Inbetriebnahme von zwei Windanlagen im Windpark Hoher Weg noch im Jahr 2014 sicher.

Voltgrün erhält Genehmigung für den Windpark Hoher Weg (06.12.2013)

Nach gründlicher Planung hat Voltgrün heute die Genehmigung nach dem BImschG für den Bau von zwei Windenergieanlagen im Gemeindegebiet Auerbach/Oberpfalz vom Landratsamt Amberg-Sulzbach erhalten. Damit kann Voltgrün wie geplant mit dem Bau der ersten beiden Windenergieanlagen im Windpark Hoher Weg im Frühjahr 2014 beginnen. Eine weitere Windenergieanlage im Windpark Hoher Weg befindet sich derzeit noch im Genehmigungsverfahren im Landratsamt Neustadt a.d. Waldnaab. Diese Anlage soll im Verbund mit den bereits genehmigten Anlagen realisiert werden, wird aber aufgrund der Landkreisgrenze von der Behörde in Neustadt behandelt. Voltgrün hofft auf baldige Realisierung des gesamten Windparks Hoher Weg. Ziel ist eine Inbetriebnahme bis Ende 2014. Der Windpark wird von den Bürger- und Bürgerinnen der beiden Gemeinden Auerbach und Kirchenthumbach als Bürgerwindpark realisiert.

Bürgerinfromationsveranstaltung in Auerbach zum geplanten Windpark Hoher Weg (29.11.2013)

Voltgrün hat am Freitag, 29.11.2013 interessierte Bürger und Bürgerinnen der Gemeinden Auerbach und Kirchenthumbach zu einer Informationsveranstaltung geladen. Dabei wurde das Windparkprojekt Hoher Weg vorgestellt. Voltgrün plant auf dem Gebiet der beiden Gemeinden bei Ortlesbrunn bzw. Hagenohe die Errichtung von insgesamt drei Windenergieanlagen des Typs NORDEX N117 2,4 MW. Herr Frank stellte das Projekt vor, und erläuterte die Rahmenbedingungen für eine Beteiligung der Bürger/- innen beider Gemeinden. Diese können sich ab sofort bei der geschäftsführenden Gesellschaft, der Firma Wust Wind und Sonne aus Markt Erlbach, eine Beteiligung ab 5.000 Euro reservieren lassen. Die Bürger haben dabei eine Verzinsung in Höhe von 5,8% bei einer Laufzeit von 20 Jahren zu erwarten. Nach der Genehmigung der drei Windräder wird bereits im Frühjahr 2014 mit den ersten Baumaßnahmen (Rodungen, Infrastruktur) begonnen. Ziel von Voltgrün ist eine Inbetriebnahme des Windparks bis Ende 2014. Die Bürger zeigten sich sehr interessiert und die Stimmung bei der Informationsveranstaltung war sehr gut. Damit wird auch in der Region Auerbach / Kirchenthumbach die Energiewende von den Bürgern vor Ort und für die Bürger vor Ort realisiert: die Wertschöpfung bleibt in der Region.